Burger Museum
Landapotheke, Gewerbe & Schifffahrt

[ Home ] Der Foerderverein ] Die Sattlerei ] Der Kaufmann ] Die Museums-Apotheke ] Der Zahnarzt ] Die Schifffahrt ] Das Handwerk ] Anreise ] Events ] Hilfe ] Impressum ] Museumsnacht ] Gaestebuch ]

 


Burger
Museum

Home
Der Foerderverein
Die Sattlerei
Der Kaufmann
Die Museums-Apotheke
Der Zahnarzt
Die Schifffahrt
Das Handwerk
Anreise
Events
Hilfe
Impressum
Museumsnacht
Gaestebuch

Die Burger
Museums-
Apotheke

Apotheken-Museen
im deutschsprachigen Raum

Museen in Dithmarschen

Luftkurort Burg

Unterkünfte

Gästebuch

Ihre Email an uns:

info(at)
burger-museum.de

Burger
Museum
Landapotheke, Gewerbe & Schifffahrt
Große Mühlenstraße 6, D 25712 Burg/D.
Tel.: 04825/902200

 


Öffnungszeiten:
  Hauptsaison: 1.Mai bis 31. Okt. dienstags, freitags, samstags und sonntags, jeweils von 14.30 bis 16.30 Uhr, in der Nebensaison nur sonntags. Am 15.November und am 2.Advent von 14 bis 17 Uhr. Weihnachten bis Ostern geschlossen.

Eintrittspreise:
Erwachsene: 2,50€
Schüler: 1,00€
(einschließlich Apothekenführung)

Gruppen
auf Anmeldung
Tel.: 04825/2289
Sie werden in Gruppen a 7 Personen durch unser Museum und die Apotheke geführt.
Ab 10 Personen:
2,00€ je Person

Klönschnack & Kaffee
Im urgemütlichen Museums-Cafe des Burger Museums finden bis zu 30 Personen Platz.


Die Vergangenheit hautnah erleben

 Mit erweiterter Museums-Apotheke und mit gemütlichem Museums-Cafe!


Im Herzen des Luftkurortes Burg gibt es seit dem 17. Mai 2003 ein neues Museum, das das kulturelle Angebot an der Westküste Schleswig-Holsteins bereichert.Wo sonst in Schleswig-Holstein bekommt man einen so umfassenden Einblick in eine kleine privilegierte Landapotheke während der letzten beiden Jahrhunderte? Wo sonst werden die Handwerks- und Gewerbe-Betrieb der beiden letzten Jahrhunderte so authentisch und lebendig präsentiert?


 


Das Gebäude des Möbelhauses Bernhard in der Großen Mühlenstraße 6 stand zum Verkauf und die Gemeinde Burg kaufte das Gebäude kurz entschlossen, um die im Südflügel befindliche Sattlerei als Kulturdenkmal für Burg zu retten.

Ein Förderverein wurde gegründet, um das Gebäude mit Leben zu erfüllen. Aber es kam ganz anders: Der emsige Vorstand, allen voran Heinrich Hardorp und Rainer Stüben, brauchte fast zehn Jahre, um das marode Gebäude zu sanieren.

Das war im Frühjahr 2002 inzwischen  geschafft und nun freut man sich auf die eigentliche Aufgabe, der Einrichtung und Ausgestaltung des Heimatmuseums. Das bedeutete nicht gerade weniger Arbeit, aber Arbeit, die Spaß machte.

Schwerpunkt des Museums sollte das Apothekenmuseum der Privilegierten Apotheke am Markt in Burg werden, ergänzt durch die im Originalzustand erhaltene Sattlerwerkstatt und einen umfangreichen Einblick in  Handel , Handwerk und Schifffahrt der Gemeinde Burg  aus den letzten Jahrhunderten.


Eröffnung des Burger Museums im Mai 2003:
Burgs Bürgermeister Peter von Osten und  Rainer Stüben beim Durchschneiden des Bandes

Inzwischen wurde das neue Burger Museum am 8. Mai mit einer Einweihungsfeier für geladene Gäste dem begeisterten Fachpublikum vorgestellt. Am Eröffnungstag, dem 17. Mai 2003 eroberte dann das Publikum das neue Museum. Über 1000 Leute kamen und waren sich einig: "Wir kommen wieder!"

Über Winter haben wir unermüdlich weiter gearbeitet und unsere Abteilung "Erlebnis Burger Schifffahrt" fertig gestellt. Hier können Sie in einer Original-Kapitänskajüte eines alten Kümos echte Schifffahrts- Atmosphäre schnuppern. Anhand vieler historischer Aufnahmen, Schiffsmodelle und Exponate können Sie die spannende Geschichte der Burger Schifffahrt erleben. Neben der Abteilung Schifffahrt entstand zur Saison 2004 unser Wintergarten, der inzwischen zum gemütlichen Museums-Cafe wurde. Hier haben Sie bei Kaffee und Kuchen Gelegenheit zum Klönschnack mit den Museums-Betreibern.

Herzlich Willkommen im Burger Museum!

 Burger Museum
Landapotheke, Gewerbe & Schifffahrt
Große Mühlenstraße 6, 25712 Burg
Tel. 04825-902200 


Erleben Sie die Vergangenheit hautnah -
im Burger Museum